Anlässe

Jahresprogramm 2019 - 2020

Eidgenössisches Turnfest Aarau

Am 14. Juni klingelte der Wecker bei den Jugikindern schon früh am Morgen. Um 6.00 Uhr fuhr bereits das Postauto. Hallo ETF, wir kommen! 

Unseren Wettkampf konnten wir erfolgreich und unfallfrei absolvieren. 

Neben individuellen Bestleistungen erreichten wir auch als Gruppe sehr gute Wertungen.

Pendelstaffette: 8.15

Unihockeyparcours: 9.37

Ballwurf: 8.48

Weitsprung 8.71

Dies ergibt eine Gesamtwertung von 25.89. Wir stehen auf dem tollen 28. Platz von 104. in der 4. Stärkeklasse.

 

 

Die Jugileiter möchten sich ganz herzlich für die Unterstützung von Irene und Astrid bedanken. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an alle Kampfrichter, Helfer, Organisatoren vom ETF Aarau! 

Schnitzeljagd zur Waldhütte

Am 17. Mai unternahmen die Jugi und das Kitu gemeinsam eine Schnitzeljagd. In drei verschiedenen Gruppen lösten sie viele Rätsel und folgten den Hinweisen. 

Im Ziel bei der Waldhütte traffen sich dann wieder alle Kinder. Es gab leckere Sandwiches zum Essen und es blieb noch genügend Zeit zum spielem im Wald.

 

Leichtathletik Tag in Veltheim am 4. Mai 2019

 

Trotz regnerischen Wetterprognosen reisten die Jugikinder und einige Kitukinder an den ersten Leichtathletikwettkampf in dieser Saison.

In Veltheim wurde gerannt, geworfen, gesprungen und gestossen. Die Jüngeren zeigten ihr Geschick im Hindernislauf und im Ballwerfen. Die grossen Mädchen nutzten den Weitsprung als Training für's Turnfest und beim Kugelstossen zeigten sie Geduld und Ausdauer beim warten im Regen.

Zum Glück reichte es dann in der Festwirtschaft noch für einen Hot-Dog zum Aufwärmen vor dem Rangverlesen.

Wir haben viel erlebt und geleistet an diesem Wettkampf. Gerne möchte ich mich bedanken bei allen Eltern, die mit ihren Fahrdiensten das Besuchen des Wettkampfes ermöglicht haben. Auch ein herzliches Dankeschön geht an Michel, der die Jugi als Kampfrichter vertreten hat.

Chlaushöck Jugi & Kitu

Wie in den vergangenen Jahren feierten die Jugi und das Kitu den Chlaushöck gemeinsam. Aufgrund des stürmischen Wetters an diesem Abend musste das Leiterteam kurzfristig umplanen, denn im Wald zu bräteln wäre zu gefährlich gewesen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Jasmin bedanken, die uns spontan ihren leeren Pferdestall zur Verfügung stellte und dafür sorgte, dass alle auf Strohballen weich sitzten konnten.

Zum Nachtessen gab es leckere Würste vom Gasgrill und danach hofften wir, dass der Samichlaus den weiten Weg vom Wald zu uns ins Dorf finden würde. Tatsächlich entdeckten ihn die Kinder schon bald auf dem Trottoir und holten ihn in den warmen Stall.

Gebannt wurde zugehört, was der Chlaus zu erzählen hatte. Jedes Kind durfte dann ein Versli aufsagen und als Belohnung gab es ein Chlaussäckli mit Nüssen und Schokolade.

Bei Wind und Regen rannten wir den kurzen Weg zum Schulhaus, wo schon viele Eltern warteten und uns in Empfang nahmen.

 

Herzlichen Dank allen Beteiligten für die unkomplizierte Zusammenarbeit und vor allem dem Samichlaus und dem Schmutzli für ihr Erscheinen bei uns.